Poliermaschine für jedermann

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Poliermaschine für jedermann

      Servus Leute,

      Ich mach mal einen neuen Thread auf zum Thema Poliermaschine. An das Thema mag sich nicht jeder herantrauen bzw. es besteht daran kein Interesse. Sei's drum, wenn es interessiert der kann sich informieren, die anderen können das Thema ja ignorieren.
      Ich fange mal mit meiner neuesten Errungenschaft an. Ich habe mir eine kleine Akkupoliermaschine von Kraftpaket gekauft, die "Dino". Da das Teil keinen Hub hat, wird man sie nicht ernsthaft zur tieferen Kratzerbeseitigung nutzen können. Aber als Ersatz für eine Handpolierhilfe, ergo, zum Auftragen von Wachsen, Versiegelungen und Precleanern ist das Ding superklasse.

      voelkner.de/products/1092296/D…300-3000-U-min-100mm.html

      LieferumfangMini Kraftpaket · Aufnahmeteller 100 mm mit Klett für Polierschwämme · Polierschwamm Ø 100 mm mittel · Polierfell weich · Mikrofaserpad weich · Li-Ion-Akku · Schnelladegerät · Hartschalenkoffer · Anleitung

      Das Gerät koste ca. 57€, eine zusätzliche 2-Jahresgarantie 5€. Haptik und Verarbeitung sind für den Preis absolut OK. Fühlt sich durch das gummierte Kunststoffgehäuse recht wertig an.
      Der Polierteller läßt sich ohne Werkzeug tauschen - Top!!.
      Habe mir bei Ali Express für ein paar Euronen einen 75 u. einen 125mm Stützteller bestellt. Damit bin ich ausgerüstet. Nutzbar ist das Teil auch gut für Haus& Garten.

      Wie gesagt, weniger zum Kratzerentfernen geeignet, aber klasse für das schnelle Auftragen der o.g. Produkte.

      Die Beschreibung bei Völkner ist veraltet. Der Drehzalbereich ist von 300-3000 U/min in 10 Stufen frei wählbar.


      Dino-KRAFTPAKET-Mini-640241-Akku-Rotationspoliermaschine-10.8V-1500-3000-U-min-100mm.jpg





      So, hier mal eine "richtige" Poliermaschine für den ganz kleinen Geldbeutel. Es dürfte die günstigste der guten Poliergeräte sein, die der Markt zu bieten hat.
      Es ist die T2000 V2 von Liquid Elements. im Moment in einem unschlagbaren Sparkit für 126,90€.

      5-teiliges Polierkit bestehend aus den folgenden Artikeln:
      1x Liquid Elements T2000 V2 Exzenter Poliermaschine 9mm Hub
      1x Liquid Elements 125mm & 75mm Stützteller für T2000 V2 Exzenter Poliermaschine
      1x Menzerna Heavy Cut Compound 400 Schleifpolitur 250ml
      1x Menzerna Medium Cut Polish 2500 Politur 250ml
      1x MENZERNA SUPER FINISH 3500 250ML
      3x Liquid Elements Blue Breeze 2.0 Allround-Tuch 40x40cm 350GSM

      area52-shop.de/kits-sparangebo…ml-75mm-stuetzteller?c=75

      Das ist ein Topangebot. Die Maschine ist wunderbar leicht und hat für moderate Defektkorrekturen genügend Power. Ich bin eh der Meinung, dass der Hype um die teuren Polierer, jenseits der 500€ Marke, für den den normalen User, der, der mal ein paar Hologramme entfernen will, vollkommen überzogen ist. So eine kleine Exzentermaschine hat mir bisher immer ausgereicht. Hat man natürlich einen Lack der aussieht wie durch den Fleischwolf gedreht, dann braucht es schon eine Maschine mit größerem Hub und mehr Power.

      Ich kann euch das Gerät zumindest empfehlen. Klar, man kann für das Geld keine Qualität erwarten wie für eine Rupes oder eine Flex. Aber die kosten auch das 4-5fache.


      3189-Liquid-Elements-und-Menzerna-Polierkit-mit-T2_1oRhpprEPwhf15_300x300.jpg

      ""
      :D Es gibt keine dummen Fragen, nur dumme Antworten :D
      ^^ Seit 29.07.2017 im Besitz eines GT 205 in ironblau in Komplettausstattung - ohne Schiebedach. ^^
      :w0005: Frau: Captur Tce EDC 120 Initiale Paris, amethystschwarz, Komplettausstattung, ohne Schiebedach :w0005:

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Apollo12 ()

    • Hallo,
      @Apollo12 Bei der ersten Maschine muss ich ein Veto einlegen: Eine Rotationsmaschine (wenn auch mit Akku) ist sicherlich man nichts für Jedermann/Anfänger. Speziell in Verbindung dann mit Fell oder ev. groben Politur wie Menzerna 400 fällt das eher unter Waffe (gegen den Lack). Weiters stimme ich dir wegen der Kratzerentfernung und dem fehlenden Hub nicht zu. Wie du wahrscheinlich noch aus dem anderen Forum weißt, haben Rotationsmaschinen mehr Cut. Die einzige Einschränkung sehe ich da, dass der 10,8V Akku nicht so viel Leistung bringt.

      mfg
      Georg

      Megane IV Bose GT 12/2017 einmal alles außer Head-Up-Display, Alcantara und Glasschiebedach Cappuccino-Braun (weil's nicht jeder hat :D )

    • Ich habe ja auch geschrieben, dass ich sie nicht als Kratzentfernungsmaschine sehe, dafür nehme ich die T2000 her.

      Ich hätte dazuschreiben sollen, dass man sie prinzipiell für diese Zwecke als Anfänger nicht nehmen sollte, und schon gar nicht mit dem Fell und der 400er Menzerna. Da hast du recht - danke für den Hinweis.
      Und zum Auftragen von Wachsen und Versiegelungen reicht ein ganz weiches Pad und wenig Umdrehung. Da reicht mir Umdrehung 2 von 10.
      Ich denke, jetzt werden wir einer Meinung sein?

      Und du bist herzlich eingeladen hier deinen Input im Bereich "Maschinenpolieren für Anfänger" zu verfassen. Da hast du wesentlich mehr Erfahrung als ich.
      Und da ich weiß, wie schwer es einem fällt das erste mal mit einer Maschine zu arbeiten, und wie viel man auch mit einer "falschen" Maschine anrichten kann. Daher wäre so eine Einführung mal nicht schlecht.
      Aber eine Wissenschaft muss man um das Thema Poliermaschine und im Allgemeinen um die Autopflege nicht machen. Ich putz viel, mach aber keine Atomphysik um das Thema.

      Also liebe Freunde des gepflegten Megane: jeder ist herzlich eingeladen einen Input zu dem Thema zu geben oder einfach Fragen zu stellen.

      :D Es gibt keine dummen Fragen, nur dumme Antworten :D
      ^^ Seit 29.07.2017 im Besitz eines GT 205 in ironblau in Komplettausstattung - ohne Schiebedach. ^^
      :w0005: Frau: Captur Tce EDC 120 Initiale Paris, amethystschwarz, Komplettausstattung, ohne Schiebedach :w0005:

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Apollo12 ()

    • Hallo,
      ja; jetzt kommen wir uns schon näher. Ich würde die Maschine (mit kleinerem Stützteller) zur Spotbearbeitung von Kratzern nehmen (dann aber als Waffe mit Microfaserpad und Menzerna 400) bzw. für Bereiche, die man jetzt noch mit der Hand macht: ZB Stege bei Stoßstangen, Spiegelkappen, schmale Säulen,..

      Die 8mm Maschine ist die perfekte Einsteigermaschine bzw. Ergänzung zur Rotationsmaschine bzw. Großhubmaschine und nicht aus dem Maschinenpark wegzudenken.

      mfg
      Georg

      Megane IV Bose GT 12/2017 einmal alles außer Head-Up-Display, Alcantara und Glasschiebedach Cappuccino-Braun (weil's nicht jeder hat :D )

    • @Apollo12 schau dir doch einmal das Teil hier an. Ich bin beim überlegen diese mir anzuschaffen da es das Teil diese Woche bei einer Supermarktkette im Angebot gibt. Was meinst du dazu? Möchte aber auch keine Unsummen ausgeben.

      Ich habe keine Möglichkeit einer Garage für die Pflege, sprich ich fahre immer bei uns zum Waschplatz und verrichte die Politur etc in einem schattigen Plätzchen.
    • Da kennt sich @Georg1975 besser aus.
      Prinzipiell ist das eine 1:1 Kopie von meiner Milwaukee M12BPS: de.milwaukeetool.eu/m12-akku-mini-polierer/m12-bps/

      Man muss halt im Rotationsmodus, und was anderes haben die beiden Maschinen nicht, schon sehr aufpassen mit hoher Drehzahl, hartem Pad und scharfer Politur an den Lack zu gehen. Für Spotrepair arbeite ich selten mit Vollgas. Wachse, Precleanern und Versiegelungen trage ich mit einem weichen Pad auf. Da reichen 2800 U/min aus.
      Und um einen ganzen Wagen komplett zu Polieren (hier rede ich ganz konkret von Defektkorrektur) kannst du mit so einer kleinen Maschine mit einem 70er Teller (Tellergröße steht im Übrigen gar nicht dabei, oder ich bin blind) zwar machen, aber da bist du gefühlt 2 Millionen Jahre an deiner Karre dran.
      Für die größeren Flächen habe ich eine billige T2000 von Liquid Elements. Das mache ich aber im Grunde nur ganz, ganz selten. Die Holos und Kratzerchen die ich mit bloßem Auge nicht sehe, die jucken mich eh nicht.

      Also: Klar, für den Kurs kannst du das Teil sicherlich kaufen, aber ich kenne die Maschine nicht. Ich kann nur sagen, dass die Milwaukee eine Spitzenteil ist. Ob die andere Maschine da ran kommt, das entzieht sich meiner Kenntnis. Und zum Auftragen von Wachs & Co. ist so ein kleiner Helfer echt eine Erleichterung.

      Fast gleiches Modell, anderer Hersteller: ebay.de/itm/Gude-58804-Akku-Po…264357:g:lSUAAOSwdxVcWBX~

      :D Es gibt keine dummen Fragen, nur dumme Antworten :D
      ^^ Seit 29.07.2017 im Besitz eines GT 205 in ironblau in Komplettausstattung - ohne Schiebedach. ^^
      :w0005: Frau: Captur Tce EDC 120 Initiale Paris, amethystschwarz, Komplettausstattung, ohne Schiebedach :w0005:

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Apollo12 ()

    • @Filou Geräte mit Zwangsrotatiion sind was für Leute mit Ahnung. Das heißt nichts für Anfänger und auch nix fürs Finish. Persönlich arbeite ich nicht mit Rotationsmaschinen; da komme ich nicht zusammen (die führt mich statt ich sie). Ausserdem kann ich mir die Bauform ergonomisch nicht vorstellen.
      Auch wenn ich mich ev. wiederhole: Als Anfängermaschine finde ich die 8mm Excentermaschine nach wie vor am besten (egal ob da Buff Daddy oder Lupus oder Liquid Elements oder was auch immer draufsteht).

      mfg
      Georg

      Megane IV Bose GT 12/2017 einmal alles außer Head-Up-Display, Alcantara und Glasschiebedach Cappuccino-Braun (weil's nicht jeder hat :D )

    • Nicht damit klassisch Polieren, sprich mit einer abrasiven Politur. Wenn du nur Wachs, Versieglungen oder Chemischer Precleaner (wie der Prima Amigo) aufträgst, und das ganze mit einem ganz weichen Pad und niedriger Drehzahl machst, dann kannst du damit nichts kaputt machen. In diesen Produkten ist nichts abrasives drin
      Das Problem ist die Begrifflichkeit "Polieren". Polieren ist eigentlich die Verwendung einer echten Politur mit Schleifmitteln, z.B. Menzerna 2200 oder 3500. Dann verwischen die Grenzen mit diesem Begriff.
      Das Auftragen der drei o.g Produkte ist im klassischen Sinne kein Polieren. Trotzdem redet man gerne, wenn man z.B. Wachse aufgetragen hat danach vom Auspolieren.
      Und in keinem Falle diese mitgelieferte Lammfell benutzen für Auto. Das kann man sehr gut hernehmen zum reinigen von Ceranglasfeldern.

      :D Es gibt keine dummen Fragen, nur dumme Antworten :D
      ^^ Seit 29.07.2017 im Besitz eines GT 205 in ironblau in Komplettausstattung - ohne Schiebedach. ^^
      :w0005: Frau: Captur Tce EDC 120 Initiale Paris, amethystschwarz, Komplettausstattung, ohne Schiebedach :w0005:
    • Ja, alle Wachse, chemischen Precleaner und Versiegelungen mit weichem Pad und nicht Vollgas macht deinem Lack gar nichts. Mein Lack sieht bei so einer Behandlung aus wie ein Kinderpopo.

      :D Es gibt keine dummen Fragen, nur dumme Antworten :D
      ^^ Seit 29.07.2017 im Besitz eines GT 205 in ironblau in Komplettausstattung - ohne Schiebedach. ^^
      :w0005: Frau: Captur Tce EDC 120 Initiale Paris, amethystschwarz, Komplettausstattung, ohne Schiebedach :w0005: