Wie ist euer Plan nach den 5 Jahren Garantie-/Gewährleistung

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Wie ist euer Plan nach den 5 Jahren Garantie-/Gewährleistung

      Servus,

      mich würde mal eure Meinung zu dem o.g. Thema interessieren? Wie werdet ihr denn vorgehen?
      Mein Wägelchen wird jetzt im Juli 3 Jahre alt, hat aber erst 13.000 km runter. Sprich, bei der jährlichen Fahrleistung werde ich in den nächsten 2 Jahren in Summe kaum über 30.000 km kommen. So einen Wagen dann zu verkaufen ist in meinen Augen eher abstrus. Ich meine, da lacht sich der Käufer ins Fäustchen, wenn er so eine geleckte Karre wie meine mit kaum Kilometer kauft.
      Da tendiere ich dann doch eher, dass ich ihn behalte bis er auseinanderfällt. Klar, wenn z.B. das EDC außerhalb der Garantie daherkommt, dann wirds halt teuer. Aber in 2 Jahren wieder einen Haufen Geld für einen Neuwagen hinlegen, da fehlt mir, zumindest im Moment, doch noch die Gier nach was Neuem.
      Ich fahre halt wahrlich nicht viel. Mein Meg ist ein Schönwetterauto, für Gesuddel und Winter muss mein alter Corolla herhalten. Der ist im Übrigen gerade in meiner Renaultwerkstatt zum TÜV, Wechsel auf Ganzjahresresreifen und wechsel des ESD. Da sollte aber, nach erster Begutachtung durch den Meister, ansonsten nix Größeres zu beanstanden sein. Hoffentlich :/

      ""
      :D Es gibt keine dummen Fragen, nur dumme Antworten :D
      ^^ Seit 29.07.2017 im Besitz eines GT 205 in ironblau in Komplettausstattung - ohne Schiebedach. ^^
      :w0005: Frau: Captur Tce EDC 120 Initiale Paris, amethystschwarz, Komplettausstattung, ohne Schiebedach :w0005:
    • Ich handhabe das wie Du, meine Trophy ist ein reines Spaßgerät was nur bei schönstem Wetter bewegt wird.

      In die Arbeit geht es mit dem Fahrrad und der Rest wird mit dem Megane Kombi meiner Frau erledigt.

      Aber was ich nach den 5 Jahren Garantie mache weiß ich persönlich überhaupt noch gar nicht.

      Schauen wir mal wie sich der Thread hier entwickelt.

    • Wenigsten bin ich nicht der einzige Verrückte, der mit seinem Spassgerät kaum fährt :D

      :D Es gibt keine dummen Fragen, nur dumme Antworten :D
      ^^ Seit 29.07.2017 im Besitz eines GT 205 in ironblau in Komplettausstattung - ohne Schiebedach. ^^
      :w0005: Frau: Captur Tce EDC 120 Initiale Paris, amethystschwarz, Komplettausstattung, ohne Schiebedach :w0005:
    • Ich werde dann rd. 80.000 km drauf haben - wird als Daily verwendet

      Je nachdem wie oft bzw. ob das Auto die Werkstatt zusätzlich zum Service, Verschleiss und "Pickerl"/TÜV aufsuchen muss wird dann entschieden was passiert.

      Grundsätzlich würde ich ihn behalten wollen, auch weil Preis/Leistung/Optik in der Klasse unschlagbar sind meiner Meinung nach.

      Megane Grantour Intens - TCe 100 - BlackPearl
      Eibach, Borbet, Fox, Elia, Maxton, Wiechers, JR

    • Moin Tom,

      bei mir ist die Situation exakt genauso.
      Mein RS ist mein Spaß- und Schönwetterauto mit einer jährlichen Laufleistung von 5.000 km. Mein Alltagsauto ist mein Golf 7 Variant (Firmenfahrzeug).
      Ich werde meinen RS jedenfalls solange fahren wie möglich, diesen Spaß lasse ich mir nicht verderben.

      Mein RS ist handgerissen, dahingehend also etwas weniger anfällig als ein EDC. Und bei der derzeitigen Jahreslaufleistung werde ich in 10 Jahren gerade mal 53.000 Kilometer abgespult haben- bei guter Pflege ein Witz.
      Auch wenn sich der RS noch irgendwann als besonders wertstabil herausstellen sollte- meiner bleibt trotzdem dort wo er jetzt ist: in einer schönen großen sowie trockenen Garage.

      Wer weiß wie lange es solche Autos überhaupt noch gibt? Wenn 2040 das autonome E- Fahren das Strassenbild prägt werde ich sicherlich noch guten Spaß haben.... :D:thumbsup:

      Megane RS, sirius- gelb, 19" Interlagos black, Michelin Pilot Sport Cup 2, RS Monitor, Alcantara, BOSE.
    • Mein Megane ist ein Alltagsfahrzeug, ich habe mir bisher immer Neuwagen gekauft, welche auch rechnerisch so lange gefahren werden bis die Kosten für das Fahrzeug sehr viel werden. Das hält unsere ganze Familie so.
      Bsp Renault Laguna > 260.000 km 14 J, dann neu durch M2 ~160.000 13J, dann neu durch M4

      Außer du hast so viele Mängel dran, dann würde ich den in Zahlung geben und einen neuen holen. So pauschal, kann man das halt immer nicht sagen, kommt immer auf den einzelnen an.
      Ich bin auch momentan am überlegen den GT gg den E-Tech zu tauschen. Weil der eigentlich besser passen würde. Kommt Zeit kommt Rat ;)

      Megane Grandtour GT perlmutt-weiß

    • Mein Plan ist, ihn so lange zu behalten bis ich absolut keinen Bock mehr auf das Auto habe.
      Als Familienkutsche ist er aktuell perfekt, ich vermisse keine Annehmlichkeiten, ich finde ihn optisch Bombe und hab auch sonst nichts daran auszusetzen.

      Heute ist er bei Wartung A und seinem ersten TÜV (EZ 03/17). Wenn da heute alles mögliche zum Vorschein kommt was gemacht werden muss um TÜV zu bekommen, wird sich diese Einstellung evtl. auch radikal wieder ändern und der Megane kommt noch dieses Jahr weg. Mal sehen.

      Mégane Grandtour ENERGY TCe 100 Experience - Business Paket - Easy Paket - EZ 03/17

      Clio V Intens - EZ 04/2020

      Davor: R19, Megane 1, Megane 2, Grand Scenic 2, Espace IV, Clio III

    • Apollo12 schrieb:

      So einen Wagen dann zu verkaufen ist in meinen Augen eher abstrus. Ich meine, da lacht sich der Käufer ins Fäustchen, wenn er so eine geleckte Karre wie meine mit kaum Kilometer kauft.
      Bei mir siehr es sehr ähnlich aus. Im Juni läuft der Leasingsvertrag aus. Im Moment stehen 18800 km auf der Uhr, und das Auto ist makellos, Ich habe folgende Optionen ins Auge gefasst; 1. Das Auto für ca. 15600 € zu übernehmen - 2. Einen facegelifteten Megane4 als Nachfolger zu bestellen. 3. Auf einen Clio5 Edition One mit voller Hütte umzusteigen.
      Die Entscheidung fällt mir sehr schwer, weil ich nach wie vor begeistert bin von meinem GT.
      Megane GT TCe 205 , alles außer SD und Alcantara
    • Ich werde es rund 10 Jahren fahren, bis es 300.000 bis 500.000 drauf hat.

      So auch gemacht beim letzten:
      Renault Clio 1,5dCI mit tuning: 380.000 km/9 Jahren
      Fiat Marea 2,4 JTD mit Tuning: 480.000/11 Jahren

      Und das war ohne größere Reparaturen. Die heutige Renault Technik muss doch bestimmt viel besser sein als Fiat vor 20 Jahren :whistling::m0037: .

      Entschuldigung für Rechtschreibfehler, bin Holländer. :m0014:
      Megane 4 GT-Line 1.3 TCE 160 GPF, Focal HiFi, Tieferlegung: Bilstein B14, Spurplatten V:5/H:10, EZ 04.2019

    • Die Garantie bei meinem GT läuft im August 2023 aus

      geplant war den GT erstmal jetzt 5 Jahre zu fahren und dann werde ich mal sehen
      Bis 2025/26

      bis dahin hat er ca 70t km auf der Uhr was auch nicht sonderlich viel ist
      Wird aber als Daily genutzt

      Aktuell :

      Megane IV GT Perlmutweiß -> alles bis auf Schiebedach & Alcantara


      Vorherr: Megane IV Dezirrot Tce 130 -> Intens Ausstattung
    • Ist OT, man möge es mir verzeihen: mein 17 Jahre alter Corolla hat den TÜV ohne Mullen & Knullen bestanden :D

      :D Es gibt keine dummen Fragen, nur dumme Antworten :D
      ^^ Seit 29.07.2017 im Besitz eines GT 205 in ironblau in Komplettausstattung - ohne Schiebedach. ^^
      :w0005: Frau: Captur Tce EDC 120 Initiale Paris, amethystschwarz, Komplettausstattung, ohne Schiebedach :w0005:
    • Ich denke nicht, dass ich 5 Jahre durchhalte, ohne dass ich was neues möchte :)

      Ich fahre den Trophy als "Schlechtwetterauto" und komme auf ca. 20.000 km im Jahr. Spätestens nach 5 Jahren würde ich mich also ohnehin nach was neuem umsehen. Die Garantie macht mir demnach keine Sorgen, ich finde es eher sehr Angenehm, dass sie die ganze Dauer überbrückt.