Megane 4 Grandtour Erfahrungen

  • Hallo liebe Community , hab mich lange nicht gemeldet und kann daher ein Fazit nach 4 Jahren und knapp 45000 km geben. Ich habe einen 1,2 130 PS benziner. So fangen wir an : Koppelstangen gewechselt nach knacken. Seitentür bleibt an der Dichtung hängen, alle schon ausgetauscht, aber aufgrund der nicht hinzunehmenden Spaltmasse keine Besserung in Sicht , da sie sich immer wieder verschieben. Heckklappe setzt sich immer wieder. Fahrwerk poltert . Verbrauch , nicht unter 8,5 Liter zu bewegen. KM Zähler und Mem. morgens immer gelöscht. Kompletter Austausch des Radios und der Anzeigen. DAB funktioniert seit dem neuen Radio so gut wie nicht mehr usw. Dieses Auto ist das absolut schlechtest Verarbeitete was ich je gefahren bin. Hier wird einfach am Kunden getestet. leider . Design ohne Funktion würde ich über den Megane 4 Grandtour sagen. Ich bin heil froh wenn er bald weg ist MfG

    ""
  • Na dann, herzlichen Glückwunsch zum Montagsauto. Bei nun 20.000 km kann ich bis jetzt nicht klagen. NULL Sorgen.

    seit Dez. 2019 Megane Grandtour TCe115GPF Limited Deluxe, Bj.10/18
    Und vorher noch: R19 Chamade 58 PS + Megane I 86 PS + Laguna I 94 PS + Megane Grandtour II 113 PS + Grand Scenic 140 PS + Laguna Grandtour III 2.0 140 PS

  • Tja , seid froh . Ich hab einen der ersten und das wird der letzte sein. Wo die Endkontrolle bei meinem war weiss ich auch nicht . Schade das die ersten immer noch Tester sind. Dabei hat man dazu beigetragen das man ihn auf der Straße sieht . Das hab ich jetzt davon :P

  • Hallo Mangold


    was ich nicht verstehe, alle Mängel an Deinem Fahrzeug sind aus meiner Sicht abstellbar.

    Ich fahre einen der allerersten RFC (Espace V), da wurden alle Probleme meist rasch abgestellt. Der läuft seit R-Link2-Softwareversion 7 fehlerfrei.


    Die Spaltmaße entsprechend zu korrigieren sollte ein Karosseur wohl schaffen. Bei meinem RFC wurde die komplette Frontpartie neu ausgerichtet, damit eine neue Motorhaube perfekt gepasst hatte. Das verstellen der Heckklappe wurde auch gefixt (schwierig, es sind zwei Personen erforderlich).


    Könnte es sein, dass man in der Werkstatt mit den RFx überfordert ist?

    RFC = Renault Espace V dCI 160 EDC Initial Paris in Cassio-Grau, Innenausstattung Nappa-Leder Maroon/Cameo-Grey, Innenharmonie Maroon Initial Paris (aus allererster Serienproduktion, also nicht mehr Vorserie, aus Mitte Juni 2015), EZ 07/2015, normaler Tempomat, Sonderausstattung: Head-Up-Display, Reserverad, Comfort Paket (Rückfahrkamera und Parkassistent), Winterpaket (beheizte Frontscheibe, Sitzheizung auch hinten, Scheinwerferreinigungsanlage), Ladeschutzkante in Chrom.


  • Da ist nichts zu machen , war selber dabei alles matschig so zu sagen die Dichtungen 🤔 Du fährst ja einen ESPACE ganz anderes Auto ganz andere Probleme. 😔

  • Hallo Mangold,


    RFA, RFB, RFC, RFD, RFE sind identische Fshrzeuge mit den gleichen Problemen. Es ist die gleiche Basis, Nissan Kashqai/X-Trail, die gleiche Technik, deshalb auch die gleichen Probleme, wobei diese beim Espace RFC am schlimmsten sind, weil der meist mit Vollausstattung geordert wurde.

    Es gibt Renault-Händler, die verkaufen aus Angst vor Problemen keinen RFC mehr.


    Liebe Grüße

    Udo

    RFC = Renault Espace V dCI 160 EDC Initial Paris in Cassio-Grau, Innenausstattung Nappa-Leder Maroon/Cameo-Grey, Innenharmonie Maroon Initial Paris (aus allererster Serienproduktion, also nicht mehr Vorserie, aus Mitte Juni 2015), EZ 07/2015, normaler Tempomat, Sonderausstattung: Head-Up-Display, Reserverad, Comfort Paket (Rückfahrkamera und Parkassistent), Winterpaket (beheizte Frontscheibe, Sitzheizung auch hinten, Scheinwerferreinigungsanlage), Ladeschutzkante in Chrom.


  • das ist das gleiche Problem, was VW am Anfang mit dem MQB hatte. Ist einmal der Wurm drin, sind gleich mehrere Modelle betroffen. Allerdings muss man bei Renno auch sagen, dass viel Probleme hausgemachte Qualitätsprobleme sind. Ein Großteil gab es da nämlich auch schon beim Meg 3. Dort gab es z.B. auch einen Rückruf wegen der Verklebung der Motorhaube. Genauso gab es auch bei einigen das Problem mit schlecht eingepassten Türen und der Heckklappe und damit verbunden Schäden im Lack. Das trat damals vornehmlich beim 3 bzw. 5 Türer auf. Warum man das seit Jahren nicht in den Griff bekommt ist mir ehrlich gesagt schleierhaft. Ich muss dazu auch sagen, der Meg 4 ist mein mit weitem Abstand qualitativ schlechtestes Fahrzeug, was ich gefahren bin. Man kann über VW denken was man will, aber dort lernt man wenigstens aus Fehlern und vor allem behebt sie auch zügig (siehe die Probleme mit der Multimediaeinheit im ID 3 bzw Golf). So Leid es mir tut, Renno baut zwar wirklich schöne Autos, aber letztendlich kann das nicht über die Qualität der Fahrzeuge hinwegtrösten...

  • Ich kann deine Erfahrungen leider nicht bestätigen.


    Hatte von 10/2017 - 10/2020 einen Megane 4 GT Grandtour DCI165 EDC.


    In den 3 Jahren 77.500km bewegt und in der ganzen Zeit bis auf ein paar klappernde Koppelstangen und einem defekten Radlager keine nennenswerten Probleme. Spaltmaße waren Tipptopp, Heckklappe hab ich mir einfach regelmäßig selbst neu eingestellt. Dauert keine zwei Minuten und erspart einem viel Ärger mit Werkstätten. Über sowas sehe ich hinweg. Die Probleme haben auch andere Hersteller.


    Insgesamt war ich mit dem Megane sehr zufrieden.


    Fahre jetzt seit 11/2020 einen Talisman Facelift GT TCE225. Knapp 10.000 bisher gelaufen und auch dort keine nennenswerten Probleme - bis auf den Bug im Easylink (siehe meinen Beitrag hier im Forum).


    Schade, dass du damit so viel Pech hattest. Die Zufriedenheit mit dieser Marke steht und fällt eben leider mit der Qualität der Werkstatt. Und genau da kann ich mich absolut nicht beklagen.

    Grüße

    Robin

    ——————————

    Talisman Grandtour Initiale Paris Phase 2 (Facelift) 11/2020

    - 1.8 TCE225

    - Black Pearl Schwarz

    - Innenharmonie Schwarz

    - Cruising Paket

    - Winter Paket Plus

    - eCall Notrufsystem


    Vorher: Megane 4 Grandtour GT Diesel

  • das ist das gleiche Problem, was VW am Anfang mit dem MQB hatte. Ist einmal der Wurm drin, sind gleich mehrere Modelle betroffen. Allerdings muss man bei Renno auch sagen, dass viel Probleme hausgemachte Qualitätsprobleme sind. Ein Großteil gab es da nämlich auch schon beim Meg 3. Dort gab es z.B. auch einen Rückruf wegen der Verklebung der Motorhaube. Genauso gab es auch bei einigen das Problem mit schlecht eingepassten Türen und der Heckklappe und damit verbunden Schäden im Lack. Das trat damals vornehmlich beim 3 bzw. 5 Türer auf. Warum man das seit Jahren nicht in den Griff bekommt ist mir ehrlich gesagt schleierhaft. Ich muss dazu auch sagen, der Meg 4 ist mein mit weitem Abstand qualitativ schlechtestes Fahrzeug, was ich gefahren bin. Man kann über VW denken was man will, aber dort lernt man wenigstens aus Fehlern und vor allem behebt sie auch zügig (siehe die Probleme mit der Multimediaeinheit im ID 3 bzw Golf). So Leid es mir tut, Renno baut zwar wirklich schöne Autos, aber letztendlich kann das nicht über die Qualität der Fahrzeuge hinwegtrösten...


    Tschuldige, aber bitte WAS macht VW? Aus Fehlern lernen?


    Ölverbrauch, rasselnde Ketten, verreckende Turbos, ständig defekte Kurbelgehäuseentlüftung, Defekte Schubumluftventile, Stößel der Hochdruckpumpe,... um nur mal ein paar Sachen zu nennen, die von 2005 bis HEUTE noch bestehen. Ok, 2-3 Probleme davon wurden abgestellt, aber diese Firma hat aus Fehlern noch nie gelernt.


    Jeder Hersteller hat seine Probleme. Egal welches Logo auf der Haube klebt.

    Grüße

    Robin

    ——————————

    Talisman Grandtour Initiale Paris Phase 2 (Facelift) 11/2020

    - 1.8 TCE225

    - Black Pearl Schwarz

    - Innenharmonie Schwarz

    - Cruising Paket

    - Winter Paket Plus

    - eCall Notrufsystem


    Vorher: Megane 4 Grandtour GT Diesel

  • Hallo,


    ich kann Robin nur zustimmen. Sehr viel hängt von der Qualität der Werkstatt ab.


    Liebe Grüße

    Udo

    RFC = Renault Espace V dCI 160 EDC Initial Paris in Cassio-Grau, Innenausstattung Nappa-Leder Maroon/Cameo-Grey, Innenharmonie Maroon Initial Paris (aus allererster Serienproduktion, also nicht mehr Vorserie, aus Mitte Juni 2015), EZ 07/2015, normaler Tempomat, Sonderausstattung: Head-Up-Display, Reserverad, Comfort Paket (Rückfahrkamera und Parkassistent), Winterpaket (beheizte Frontscheibe, Sitzheizung auch hinten, Scheinwerferreinigungsanlage), Ladeschutzkante in Chrom.