Beiträge von tc255

    Guten Morgen liebe Leidgeplagten.


    Hier noch mal in einem separaten Beitrag.


    Vielen ist das leidige Thema „knackende Achse“ und „Vibrationen“ nach Fahrwerkseinbau (Federn, Gewinde, Luft) bekannt.


    Die Lösung ist denkbar einfach un kostengünstig gelöst.


    Ursache hierfür ist die Antriebswellenmutter, welche die Antriebswelle vorn am Radlager fixiert. Erreichbar direkt durch den Nabendeckel. Je nach Felge muss dafür nicht mal das Rad runter.


    Die Problematik mit dieser Mutter ist wohl bereits seit dem Laguna 3 bekannt und passiert immer wieder mal, sobald diese Mutter ein Mal gelöst wurde.


    Sie „nudelt aus“ bzw hat im besten Fall sogar einen Haarriss (wie in meinem Fall)


    Ersetzt am besten beide Muttern an der vorderen Achse und die Vibrationen sind Geschichte.


    Ich kann keine Garantie dafür geben, dass diese Lösung bei jedem funktioniert, bei mir hat es jedoch jegliche Geräusche und Vibrationen beseitigt.


    Benötigt werden beide Achsmutter und eine 30er Vielzahnnuss.

    Dem muss ich leider wirklich widersprechen. Fahr mal den aktuellen i30n Performance (Facelift) mit dem neuen 8-Gang DCT. Da hörst du nix. Da ruckelt nix, da merkt man nix.


    Einzig in Sport merkt man die Schaltvorgänge. Aber das ist ja auch richtig so.

    Mit welchen Fahrzeugen wurde die E Nummer denn erstellt? Irgendeine E-Nummer bringt dir erst mal nix. Und wie kommst du auf Euro 4? Der Megane 4 hat in jedem Fall Euro 6.


    Bei einem Euro 4 Kat mit der E-Nummer eines Nissan Terrano (von welchem diese auch meist stammt), kannste dir auch ein Rohr komplett ohne Kat reinsetzen. Kommt aufs gleiche raus.

    Tatsache.

    Hab nur in der Preisliste (wo ja ohnehin auch alle Daten stehen sollten) nachgesehn. Dort gibts aber keinerlei Info zu Microhybrid.


    Den Preislisten kannst du leider absolut nicht trauen. Laut Preisliste hat mein Talisman Phase 2 TCE225 mit 4control einen 43 Liter Tank. Hat er aber nicht. Das Facelift hat mit Benziner und 4control 50 Liter.


    Das weiß ich sehr sicher, da ich bereits 49,xx Liter getankt habe. Das wäre bei einem 43 Liter Tank echt schwierig.

    Bekommst du ohne E Nummer oder Gutachten grundsätzlich nicht eingetragen.


    Du müsstest dafür ein komplettes Abgas- und Geräuschgutachten erstellen lassen. Kostet so ca. 2.500-3.000 Euro.

    Mahlzeit,

    mir ist da nun gerade was aufgefallen.

    In den letzten Tage bemerke ich, dass meine Anlage wieder vollkommen normal funktioniert. Und nun weiß ich auch warum.



    Der Audi meiner Freundin erlitt leider vor knapp einer Woche einen Motorschaden und wartet nun, dass der „neue“ Motor aus Polen geliefert wird.


    Nun teilen wir uns aktuell meinen Talisman. Sie ist im Homeoffice und bringt bzw. holt mich von der Firma ab… diese Info dient nur zum Verständnis.


    Ich habe am Easylink 2 Profile eingerichtet, damit ihre Sitzposition gespeichert wird und wir beim Fahrerwechsel schnell Switchen können.


    Mit jedem Profilwechsel (aktuell fast bei jedem Fahrtantritt) werden alle Einstellungen korrekt abgerufen.

    Nur wenn ich am nächsten Tag im gleichen Profil wie am Vortag weiterfahre, bleibt der Ton wieder auf den Standardeinstellungen.



    Das ist grad ein Workaround mit dem ich Leben kann bis es eine finale Lösung gibt.


    Um es einfacher auszudrücken: 2 Profile erstellen und vor jedem Fahrtantritt kurz das Profil hin- und wieder zurückwechseln. Schon passt alles.


    Ich vermute halt wirklich, es handelt sich hier um ein Problem mit dem Speicher des Easylink.

    Soweit ich weiß werden bei den Renault Motoren auch die Nockenwellen von einer Kette angetrieben. Also vom Zahnriemen aus Richtung Kurbelwelle eine Nockenwelle, die zweite dann per Kette mit einem Kettenspanner.


    Und genau danach hört sich das an. Ich tippe darauf, dass dort entweder der Nockenwellenversteller bzw Spanner oder die Kette einen weg hat.


    Dass man es in der automatischen Gasse nicht hört liegt einfach an den unterschiedlichen Schaltpunkten. Ein Kettenrasseln hat man meist bei knapp 2.000upm. So hoch dreht die Automatik aber beim runtertouren nicht.

    Ich weiß ja nicht, was du für eine Vorstellung davon hast, wie schwer es ist eine Abgasanlage abzubauen… aber wie dir nun schon viele gesagt haben: das ist echt sehr viel Geld für das bisschen Arbeit!


    Aber nutzt ja alles nix.

    Ich weiß. Ich hatte ihn schon draußen. Und das waren nicht mal ansatzweise 5 Stunden :S


    Der Preis ist ziemlich überzogen.

    800,-€ dafür, dass mal kurz der Turbo vom Krümmer getrennt und eine Dichtung getauscht wird? Ernsthaft?


    Also vom Geld verdienen haben die bei euch in Österreich echt Ahnung. Junge Junge.